Erkältung bei Katzen

Mütze und die Männergrippe

(Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links, die mit einem * gekennzeichnet sind. Was ist ein Affiliate-Link und wie kann ich damit den Pflegekätzchen helfen? Hier gibt’s weitere Infos dazu.)


 

Da ist sie. Heimtückisch und gnadenlos wie immer. Hat sich hinterlistig angeschlichen, meinen Mann und meinen Sohn überwältigt, niedergestreckt und außer Gefecht gesetzt!

Und auf der Suche nach weiteren Opfern hat sie nun auch noch Mütze, Bob und Zalando ins Visier genommen – DIE MÄNNERGRIPPE!

Bestimmt hast du schon von dieser furchtbaren, beinahe tödlichen Erkrankung gehört. Frauen sind nahezu immun dagegen! Die Männergrippe sucht sich ihre Opfer ausschließlich unter Männern – und es ist ihr dabei schnurzpiepegal, dass dieser Mann grad mal knapp drei Monate alt und auch noch ’ne Katze ist!

Mit einem kleinen Niesen bei Mütze fing es an und das Unheil nahm seinen Lauf. Es war noch ganz früh am Morgen, ich war gerade erst aufgestanden. Auf dem Weg zur Kaffeemaschine hörte ich es dann … Hatzi! Es ist ja sooo süß, wie ein kleines Kätzchen niest! Awww!

Doch leider blieb es nicht bei diesem einen Nieser, und beim fünften Mal innerhalb der nächsten halben Stunde fand ich es dann auch gar nicht mehr so niedlich. Der Mütze wird sich doch nicht etwa bei Mann und Sohn angesteckt haben?!

Erkältung bei Katzen

Oh doch, er hat! Im Laufe des Tages wurde es dann auch immer heftiger – das linke Auge begann leicht zu tränen, das Niesen hörte nicht auf und gegen Nachmittag hörte sich die Atmung schon ganz schön schnorchelnd an. O-oh! Nicht gut, gar nicht gut!

Männer (auch kleine Katzen-Männer!) ahnen scheinbar instinktiv, dass so eine Erkältung eine gefährliche Krankheit sein muss, und ergeben sich in ihr schlimmes Schicksal.

So auch Mütze … das kleine Mäuslein wollte gar nicht richtig fressen und mittags dann auch nicht mehr mit seinem Freund Zalando spielen.

Schaut nur, wie der arme Schatz da auf seinem Kratzbaum liegt! Also ich finde, man sieht ihm an, dass er krank ist, denkst du nicht auch?

Also erst mal Fieber gemessen – bei Kätzchen geht das am schnellsten und problemlosesten mit einem digitalen Express-Fieberthermometer*, das in die Notfallapotheke jeder Katze gehört und in nur 5 Sekunden die Temperatur misst. Zum Glück war der Patient fieberfrei und ich ging abends einigermaßen beruhigt ins Bett, hab dem kleinen Mütze aber sein geliebtes Wärmekissen* zum Kuscheln gegeben, damit er es auf jeden Fall schön gemütlich hat. Aber so ’ne Männergrippe is‘ ja mal hartnäckig! Eigentlich hätte ich es doch wissen müssen …

Am nächsten Morgen war Mützes Schniefen und Schnorcheln schon gleich beim Betreten des Katzenzimmers zu hören und ich wusste: Die Männergrippe hat ihn fest in ihren Fängen! Und tatsächlich … inzwischen hatte das arme miniKatz sogar Fieber!

Aber nicht mit mir, Männergrippe! Dieser kleine Katzen-Mann steht unter meinem persönlichen Schutz! Nimm den Ehegatten und nimm den Sohn – aber nicht dieses Katerchen!

Zack! Da hab ich der Erkältung den Fehdehandschuh aber so was von hingeworfen!

Zum Glück habe ich eine Geheimwaffe: meine Tierheim-Ansprechpartnerin und Katzen-Heldin Jenny – und natürlich den Tierarzt! Und bald darauf war ich mit allem ausgerüstet, was ich für den Kampf gegen diese Männergrippe brauchte: Ein Antibiotikum zum Eingeben ins Mäulchen, Augentropfen, Pulver zum Schleimlösen und *trommelwirbel* … DAS INHALIERGERÄT*!

Ihr hättet mal das Gesicht der Männergrippe sehen sollen, als ich damit um die Ecke kam! Ha! Nimm dies!

Du fragst dich jetzt vielleicht, wie eine Katze inhalieren soll – aber das ist im Grunde recht einfach: Gemütliche Kuscheldecke in die Transportbox, Katze auf die Decke, Box zu. Dann Vernebler von außen durchs Gitter der Transportbox stecken und eine weitere Decke über alles drüberlegen, damit das erzeugte Aerosol in der Box bleibt und eingeatmet wird. Inhaliergerät einschalten, 5 Minuten laufen lassen – fertig!

Erkältung bei Katzen

Zum Inhalieren eignet sich Kochsalzlösung recht gut, bei so hartnäckigen Fällen wie dieser Männergrippe-Attacke bei Mütze kann in die Kochsalzlösung auch ein Medikament zugegeben werden, sofern der Tierarzt das so verordnet hat.

Dass der Mütze ein ganz besonderes Katerchen ist, wusste ich ja schon bei unserer allerersten Begegnung! Aber dass er ein Ausnahme-Katerchen ist, das sich beim Inhalieren richtig wohl fühlt und schnurrend in der Box liegt, während der Vernebler zischt und das Inhaliergerät brummt … das hätte ich nun doch nicht erwartet. Was für ein vorbildlicher Patient!

Erkältung bei Katzen

Zehn Tage später … Mütze kuschelt zwar noch täglich mit seinem Wärmekissen, ist aber bis auf gelegentliches Niesen wieder putzmunter!

Übermorgen geht’s wieder zum Tierarzt – die zweite Impfung steht eigentlich an und ich bin gespannt, ob er schon wieder so fit ist, dass er seinen Piekser bekommen kann.

Und die Männergrippe? Nun, die war so beschäftigt damit, gegen eine überaus starrköpfige Katzen-Pflegemama, all die Medikamente und dann auch noch das Inhaliergerät anzukämpfen, dass sie dabei ganz vergessen hat, auch Bob und Zalando krank zu machen!

Ach, und übrigens: Auch mein Mann und mein Sohn haben überlebt! Yay!


Habt ihr auch schon Erfahrungen mit der bösen Männergrippe gesammelt? Gern könnt ihr mir in den Kommentaren davon erzählen!

Und wenn euch diese Alltagsgeschichte gefallen hat, dürft ihr sie natürlich auch gerne teilen! Danke!

Saly von miniKatz

Kommentar verfassen